Mein Leben mit einem Arm

Die Vorgeschichte: In den Tagen vor meinem Armbruch ging es mir nicht gut. Es gab Fragen, über die ich ständig nachgrübelte. Was wird die Zukunft bringen? Wird es gut ausgehen? Wird es schlecht ausgehen? War es richtig, schon wieder Ferien zu machen? Sollten wir unser Geld lieber horten, für den Fall, dass wir 20 jahre länger leben oder sollten wir jeden Tag so leben, als sei es der letzte? Eine Winterdepression. So brütete ich vor mich hin in den Dolomiten.Weiter auf www.ichkannnichtmehrlebenohne.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *